Soooo… heute geht es nun richtig los mit dem Guggen und so. Heute werden wir zuerst nach Herisau ans Sauknapp Jubiläum, nach Brülisau an den Föhnsturm und wieder zurück ans Sauknapp Jubiläum. Alle der lustigen Truppe wurden auf die beiden Busse verteilt. Es geht los nach Herisau. Leider spielt das Wetter nicht wirklich mit. Es fängt an zu regnen. Nun gut von der letzten Saison her sind wir uns nichts Anderes gewohnt. Kaum sind wir in Herisau angekommen, fällt die erste Guggerin auch schon aus. Man hat etwas zu tief in die Gläser geschaut während dem Schminken. Nun muss man sich zuerst etwas hinlegen um wieder zu Kräften kommen. Unterdessen macht sich der Rest bereit um den Sternmarsch zu bestreiten. Gottseidank ist dieser nicht wirklich lange. Jetzt geht es sofort auf die Bühne im Zelt. Die Zuschauerzahl hält sich noch schwer in Grenzen. Das wird sich hoffentlich noch ändern für den Auftritt um 1.15 Uhr in der Halle.

Schon sind wir wieder unterwegs nach Brülisau. Der zweite Gugger hat ein kleines Intermezzo auf dem Weg. Er musste eine kleine Opfergabe an den Porzellan-Gott darbringen. Es kommen aber alle heile an am Bestimmungsort. Nun gilt es die Zeit bis zu unserem Auftritt sinnvoll zu überbrücken. Ich besuche also möglichst schnell die Bar. Der Auftritt am Föhnsturm war nicht schlecht aber jetzt auch nicht das, was uns aus den Schuhen haut. Nicht vom spielerischen, sondern eher von den Zuschauern und dem Ambiente dort. Zumindest hatten wir es lustig.

So die ganze Strecke wieder zurück nach Herisau dieses Mal hoffentlich ohne ungeplante Stopps. Zurück in Herisau machen wir uns bereit für unseren dritten und letzten Auftritt heute, oder morgen…wie auch immer. Die Mägen haben gehalten auf der Rückfahrt. Alle sind bereit auch noch den letzten Rest Ansatz auf der Bühne herzugeben.

No comment yet, add your voice below!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.